Sanierung ausserhalb des Unternehmensverbundes

Die herausfordernden und wertvernichtenden Tochterunternehmen oder Beteiligungen lassen sich in einem Unternehmensverbund häufig nur schwerfällig und mit stark eingeschränkter Nachhaltigkeit sanieren. Negative Publicity, öffentlicher Druck, Imageschäden, Kurseinbrüche (bei börsennotierten Unternehmen) sowie Widerstände unterschiedlichster Interessengruppen sind nur einige der Faktoren, die einer schnellen und effizienten Sanierung innerhalb einer Unternehmensgruppe entgegenwirken können.
In solchen Situationen übernehmen wir nach entsprechender Prüfung aller wesentlichen Parameter die vollständige Verantwortung für die entsprechende Gesellschaft. Unsere grundsätzliche Vorgehensweise verläuft dabei in vier wesentlichen Schritten:
- Risiko- und Potentialanalyse
- Entwicklung der Verwendungs-/Verwertungsstrategie
- Übernahme der betroffenen Gesellschaft durch die KV Consulting GmbH
- Aktive Sanierung, Weiterführung oder Verwertung

Vorteile einer zügigen Übernahme durch die KV Consulting GmbH:

- sofortige Entlastung/Bereinigung des Konsolidierungskreises
- geringe Bindung und Einschaltung von interner Manpower
- Erhöhung des Verkaufswertes vor einem möglichen, späteren Unternehmensverkauf
- Diskrete, professionelle und zügige Sanierung ausserhalb der Konzern-/Beteiligungsstruktur bzw.
  des Konsolidierungskreises
- Verringerung des öffentlichen Drucks und möglich Bewahrung vor Imageschäden durch eine radikale
  Sanierung/Restrukturierung
- schnelle Beseitigung eines möglichen „Stör- und Diskussionsfaktors“ in der Unternehmensgruppe